Der Bauchredner Block lebt seit dem Tod seiner Frau völlig isoliert und meidet jeglichen Kontakt zur Außenwelt. Seine einzige Bezugsperson ist seine Bauchrednerpuppe, mit der er nich in kleinen Varietés auftritt – und die für ihn in den Jahren zum einzigen Freund geworden ist. Eines Abends, kurz bevor Block völlig verzweifelt vom Dach seines Wohnhauses springen will, lernt er Marie kennen. Da es ihm unmöglich ist, selbst Kontakt mit ihr aufzunehmen, spricht seine Puppe für ihn. Marie und die Puppe verstehen sich auf Anhieb und kommen sich näher – während Block von Marie gar nicht mehr wahrgenommen wird. Obwohl die Puppe auf Blocks Arm sitzt und von ihm bespielt wird, hat sie ihren eigenen Willen entwickelt und sich Hals über Kopf in Marie verliebt. So werden aus Freunden Rivalen, denn auch Block hat starkes Interesse an Marie.

Drehbuch, Produktion und Regie: Florian Schröder
Anton Block: Christian Wewerka
Marie Lutz:Luzie Buck
Kellner:Christian Hageleit
Kamera:Daniel Ruczko & Florian Kelm
Schnitt:Florian Kelm
Maskenbild & Bauchrednerpuppe:Raimund Vetter
Digital Compositor & Colorist:Florian Kelm
Foley & Sound Effect:Editor Daniel Ruczko
Soundtrack: Mvscle
Laufzeit: ca. 25 Minuten

Pressemappe [Stills 300dpi & Synopsis]

Making Of...

Fotos von der Filmpremiere